Der wahrscheinliche Brexit zieht wie ein Tsunami über die Finanzmärkte!

Artikel teilen

Eigentlich wollte ich über die Ablehnung des Brexits durch die Bevölkerung Großbritanniens berichten. Meinen Beitrag dazu schrieb ich vor etwa 7 Stunden in der Nacht zum Freitag. Zu diesem Zeitpunkt hätten Sie bei den großen Buchmachern im noch Vereinigten Königreich für einen Wetteinsatz pro Austritt aus der EU das Achtfache zurückerhalten.

Die Wahrscheinlichkeit für die Annahme des Brexit durch die Wähler wurde folglich auf etwa 10 % von den Profis getaxt. Inzwischen liegt diese bei mehr al 80 %. Die großen TV-Kanäle wie BBC, ITV oder auch Sky News haben bereits den Sieg der Brexit-Befürworter verkündet. Was augenblicklich bleibt, ist lediglich ein Fünkchen Resthoffnung, dass der knappe Vorsprung von angeblich 51,5 zu 48,5 % zugunsten der Ablehner doch noch kippt.

Nordirland schert aus

Eine klare Abfuhr gab es für den Brexit nach Angaben aus Belfast in Nordirland. Die dortigen Wähler hätten sich angeblich eindeutig zu Europa bekannt. Sollte dies so sein, droht nicht weniger als der defacto Untergang Großbritanniens, denn nicht nur die Nordiren, sondern vermutlich auch die Schotten würden über ihren Exit vom Brexit nachdenken. Nicht auszudenken, was das für Folgen für England und Wales hätte.

Doch die Mehrzahl der britischen Wähler zerstört mit diesem Abstimmungsergebnis nicht nur das eigene Königreich in seinen aktuellen Grenzen, sondern sorgt auch für eine enorme Niederlage der europäischen Idee.

Frankreich will die Führung übernehmen

Außerdem werden die Planungs-Fantasten in Paris, Rom oder Madrid gestärkt, den freien bzw. eher liberalen Wirtschaftskräften in Deutschland, den Niederlanden oder Dänemark klarer Schaden zugefügt.

Es ist nun zu befürchten, dass sich französische Polit- und Wirtschaft-Vorstellungen durchsetzen lassen und damit auch noch die Reste eines freien Marktes in der EU beseitigt werden. Es bedürfte eines sehr starken Gegengewichts in Berlin, eine entschlossene Regierungskoalition um diese Entwicklung aufzuhalten. Doch das Gegenteil ist der Fall: die Merkel-Koalition hat sich mit ihrer einseitigen Flüchtlingspolitik in die Isolation regiert. Von einer deutschen Führerschaft in der EU kann daher gerade nicht die Rede sein.

Kurskapriolen an den Finanzmärkten

Derzeit herrscht das echte Chaos an den Märkten. Der Euro notiert zum US-Dollar bei weniger als 1,10, das britische Pfund verliert übernacht satte 10 % zur US-Devise. Gold kann dafür rund 90 US-Dollar zulegen, wird hektisch zwischen 1.330 und 1.360 pro Feinunze umgesetzt. In Asien fallen die Aktienkurse rasant, für Europa steht das gleich an.

Was von diesen Bewegungen bei einer Beruhigung des Handels übrig bleiben wird, vermag ich an dieser Stelle nicht zu sagen. Das werden vermutlich erst die kommenden Wochen und Monate genauer zeigen, wenn sich das gesamte Ausmaß des angerichteten Schadens zeigt, die „Aufräumarbeiten“ auch an den Kurstafeln beginnen.

Fazit:

Aktuell überwiegt bei mir die Trauer über das vermeintliche Ergebnis der britischen Abstimmung. Bleibt nur die Hoffnung auf ein Wunder in den kommenden Stunden – das inzwischen aber unwahrscheinlich ist. Die Kursturbulenzen sind mir ehrlich gesagt derzeit ziemlich einerlei, auch die explodierenden Goldpreis-Notierungen auf die wir, Ihr Team von Sicheres Geld, Sie ja aus vielen Gründen immer wieder vorbereitet haben und die Ihnen aktuell enorme Gewinne bescheren.

Doch es geht ja um mehr als um Geld, zumal in der Tagesbilanz. Wie es nun genau mit den Briten und dem Rest Europas weitergehen wird und welches Signal da für Europa in aller Welt gesetzt wurde, kann nicht erfreuen und wird vielen Menschen, nicht nur Ihnen und uns, noch Kopfzerbrechen bereiten.

Aktuell wird sicherlich erst einmal in den Banken und Zentralbanken mit Hochdruck daran gearbeitet, den heutigen Tag finanziell zu überstehen, genügend Liquidität bereitzustellen. Denn die wird es vorerst brauchen. Großbritanniens Wähler haben nicht nur Europa, sondern der ganzen Welt eine neue „Lehman-Pleite“ beschert.

Wenn auch Sie unsere Analysen schätzen und diese regelmäßig, zumal mit konkreten Empfehlungen ausgestattet, beziehen möchten, empfehlen wir Ihnen  den Abschluss eines Probe-Abonnements von Sicheres Geld. Mit nur einem Klick auf diesen Link haben Sie es fast geschafft.


Kostenlose Updates


Lassen Sie sich neue Artikel kostenlos per E-Mail zusenden.


Als Willkommensgeschenk erhalten Sie zusätzlich die Sofort-Hilfe “15 Schutz-Maßnahmen die Ihr Geld vor einer Enteignung bewahren” im Wert von 24,95 Euro GRATIS.